Der Kredit ohne Schufabafrage

Ein „schufafreier“ Kredit ist besonders für Personen interessant, die Probleme mit der Bonität haben und trotzdem ein Darlehen benötigen. Solche Vermittlungsdienste arbeiten sowohl mit Geldinstituten im Inland, wie auch aus dem Ausland zusammen und sind dadurch in der Lage einen Kredit ohne Schufa zu gewähren. Das Einkommen des Kreditstellers durchläuft dabei kein aufwändiges Prüfverfahren durch die Schufa, somit ist eine schnelle und effiziente Bearbeitung möglich. Dadurch können sowohl kleine wie auch größere Summen ganz komfortabel bereitgestellt werden.

Freier Verwendungszweck

Solche Kredite können von Personen abgeschlossen werden, wenn diese das 18. Lebensjahr vollendet haben und somit Geschäftsfähig sind. Zudem muss ein Wohnsitz in Deutschland vorhanden sein. Die eigene Identität kann dabei durch eine Kopie vom Personalausweis oder dem Post Ident Verfahren nachgewiesen werden. Dieses kann in jeder Postfiliale durchgeführt werden und dauert nur einige Minuten.
Ein solcher Kredit ohne Schufa-Abfrage kann vom Kreditnehmer ohne einen bestimmten Verwendungsweck eingesetzt werden. Dadurch ist es zum Beispiel möglich eine Umschuldung für einen bereits laufenden Kreditbetrag vorzunehmen. Auch die Erfüllung eines bestimmten Wunsches ist problemlos möglich. Die Auszahlung der gewünschten Summe erfolgt ganz diskret auf ein Konto (Infos dazu auf kreditissimo.com). Sobald das Geld zur Verfügung gestellt wurde, kann es verwendet werden.

Regelmäßiges Einkommen

Um ein Darlehen ohne Schufa zu bekommen, muss ein regelmäßiges Einkommen vorhanden sein. Dieses kann mit Hilfe von Nachweisen oder Kontoauszügen nachgewiesen werden. In den meisten Fällen reichen die letzten drei Abrechnungen aus. Auch ein festes Arbeitsverhältnis muss bestehen, damit die monatlichen Raten regelmäßig bedient werden können. Bei Personengruppen wie Freiberufler und Selbstständigen reichen dabei Unterlagen über die jeweiligen Einkünfte, wie zum Beispiel eine Gewinn- und Verlustabrechnung. Auch aktuelle Steuerbescheinigungen werden in den meisten Fällen anerkannt, denn daraus können Kenntnisse über die jeweiligen Einnahmen entnommen werden. Wenn das monatliche Einkommen, allerdings sehr schwankend ausfällt, kann auch ein Bürge einspringen und das Darlehen entsprechend absichern.

Aber auch Personen die staatliche Unterstützung bekommen, sind durchaus in der Lage solche Kredite in Anspruch zu nehmen. Hier können die Angaben von persönlichen Vermögenswerten, wie zum Beispiel einer Lebensversicherung, Aktienpaketen oder Sparguthaben als Absicherung verwendet werden. Je mehr Sicherheiten bei der Antragstellung aufgelistet werden, umso einfacher kann eine Kreditgenehmigung erfolgen. Ein Online Kredit ohne Schufa kann dabei schon nach kurzer Zeit ausgezahlt werden.

Zinszahlungen

Ein solches Darlehen, wie ein Online Kredit ist vom Prinzip her vergleichbar bei ein ganz normaler Ratenkredit. Da der Ablauf allerdings ohne Hilfe der Schufa abläuft, nehmen einige Geldinstitute etwas höhere Zinsen, um das Ausfallrisiko damit abzudecken. Zudem wird die Kreditsumme vereinbart, wobei eine bestimmte Laufzeit vereinbart wird. Die monatlichen Raten können dabei flexibel auf die jeweilige Einkommenssituation angepasst werden. In einigen Fällen kann auf Wunsch auch eine Restschuldversicherung mit abgeschlossen werden. Zwar erhöht sich dadurch das Darlehen geringfügig, allerdings besteht dafür eine Absicherung bei Krankheit oder Arbeitslosigkeit. Besonders wenn eine größere Kreditsumme beantragt wird, ist eine solche Option durchaus sinnvoll. Ein Darlehen ohne Schufa wird diskret und unbürokratisch bearbeitet, wobei auch wirtschaftliche Probleme aus der Vergangenheit kein Hindernis darstellen. Durch seriöse Vermittlungsstellen, die ihren Sitz sowohl im Inland, wie auch im Ausland haben, kann der gewünschte Kreditbetrag realisiert werden.