Finanzielle Flexibilität – Auch ohne Schufa möglich

Die Welt ist lauter kleiner Freuden. Man sieht im Schaufenster ein tolles Kleidungsstück oder im Katalog ein besonderes Reiseschnäppchen – in solchen Momenten ist es gut, wenn auch auf dem Konto oder der Kreditkarte Luft ist, um sich spontan die eine oder andere Überraschung gönnen zu können. Das Schöne dabei: Ein Konto mit Kreditkarte gibt es heutzutage auch ohne Schufa.

Gerade bei der Kreditkarte stellen viele Geschäftsbanken immer noch sehr hohe Anforderungen an die Höhe des Einkommens und die Bonität, um eine Karte auszustellen. Dabei ist eine Kreditkarte nun wahrlich keine große Sache und für viele Einkäufe schlichtweg notwendig. Erst die Schufa bei der Erteilung einer Kreditkarte zu fragen, ist zudem nicht mehr zeitgemäß. Vielfach sind dort auch gar keine aktuellen Daten gespeichert. Dass es auch einfacher geht, zeigen einige smarte Kreditkartenanbieter zum Beispiel mit der Kreditkarte ohne Schufa. Die besten Anbieter finden sich bei depotvergleich.com.

 

Kreditkarte auf Guthabenbasis

Bei der Kreditkarte ohne Schufa handelt es sich meist um eine Karte auf Guthabenbasis. Diese wird mit dem Girokonto verknüpft. Zahlungen sind damit immer möglich, soweit das Girokonto über eine ausreichende Deckung verfügt. Manche Anbieter offerieren für die Einkäufe mit der Kreditkarte auch flexible Rückzahlungsmodalitäten, indem zum Beispiel ein Teil des Saldos mit in die nächsten Monate genommen werden kann. Das macht die Sache für viele wesentlich einfacher. So kann auch mal zwischendurch ein Schnäppchen wahrgenommen werden, ohne gleich ein schlechtes Gewissen zu haben. Außerdem haben die Kunden bei einer Kreditkarte auf Guthabenbasis die volle Kostenkontrolle. Einkäufe ohne Deckung auf dem Girokonto sind nicht möglich.

Auf was sollte bei der Kreditkarte geachtet werden?

Nutzer einer Kreditkarte sollten neben dem Zahlungslimit einen Blick auf die jährlich anfallenden Kosten haben. Oft sind im Jahrespreis Versicherungen enthalten, die abgewählt werden können. Der Jahresbeitrag wird dadurch um einiges günstiger. Ob es sich um eine Kreditkarte von Visa oder eine von MasterCard handelt, ist weniger entscheidend. Die Zahl der Akzeptanzstellen ist für die Visa-Karte und für die MasterCard weltweit sehr hoch. In Deutschland und im Internet in der Regel beide Karten akzeptiert. Das Limit für Einkäufe spielt ebenfalls eine Rolle. Wer einen Flug für zwei buchen möchte, steht oftmals vor dem Problem, dass trotz ausreichender Kontodeckung keine Buchung möglich ist, weil der Gesamtflugpreis das Limit übersteigt. Hier ist es gut, wenn der Anbieter es zulässt, dass der Kunde sein Limit für einen Einkauf individuell online einstellen kann. Ein rund um die Uhr erreichbarer Kundenservice ist ebenfalls von Vorteil. So können Probleme schnell geklärt oder die Karte bei Verlust umgehend gesperrt werden.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...