Wie funktioniert ein Minikredit?

Das Auto streikt, die Waschmaschine geht kaputt oder eine unerwartete Steuernachzahlung flattert ins Haus: Um das Auto reparieren zu lassen, eine neue Waschmaschine anzuschaffen oder die Nachzahlung zu finanzieren, braucht man jetzt Geld. Mit einem Minikredit lassen sich kleine Beträge leihen, um finanzielle Engpässe kurzfristig zu überbrücken. Dabei spielt es keine Rolle, wofür das Geld eigentlich verwendet wird, denn es gibt keine Zweckbindung. Wie der Minikredit genau funktioniert ist jetzt Thema.

Online dauert es nur wenige Tage, bis die Kreditentscheidung getroffen und das Geld auf dem Konto ist.

Was sind die wesentlichen Merkmale eines Minikredits?

Ein Minikredit, auch Kleinkredit genannt, ist ein kompakter Ratenkredit im drei- bis vierstelligen Bereich. Die Obergrenze liegt in der Regel bei 1.000 Euro. Danach spricht man von einem Ratenkredit.

  • Kleinkredite sind ideal bei kurzfristigem Geldbedarf.
  • Die Laufzeiten sind kurz und liegen bei den meisten Produkten bei maximal 36 Monaten.
  • Aufgrund der geringen Darlehenshöhe und der variablen Laufzeiten lassen sich die monatlichen Belastungen an den individuellen finanziellen Handlungsrahmen anpassen.
  • Ein Minikredit ist nicht zweckgebunden, Kreditnehmer können das Geld beliebig ausgeben und müssen beim Kreditgeber keine Nachweise über die Verwendung vorlegen.

Abgrenzung Minikredit und Mikrokredit

Der wesentliche Unterschied zwischen einem Minikredit und ein Mikrokredit liegt in der Zielgruppe. Ein Minikredit ist für private Verbraucher konzipiert. Ein Mikrokredit hingegen richtet sich an Gewerbetreibende und Unternehmer. Es handelt sich dabei außerdem um ein Förderinstrument der Bundesregierung, welche mit Hilfe der sogenannten Mikrofinanzinstitute bei gewerblichen Antragstellern eingesetzt wird.

Minikredit-Anbieter finden: Hier werden Kreditsuchende fündig

Nicht jede Bank bietet einen Minikredit an. Der Grund dafür ist wirtschaftlicher Natur: Kleine Kredite sind für Banken kaum rentabel. Die Verwaltung des Kredits verursacht Zeit- und Personalaufwand und unterm Strich bekommt die Bank relativ wenig Geld für ihre Arbeit. Dieser Faktor führt auch dazu, dass ein Minikredit nur selten über Sonderkonditionen wie Ratenaussetzung oder vorzeitige Tilgungsmöglichkeit verfügt. Letztere würde die Gewinnmarge der Banken noch weiter verschlechtern. Wenn schon ein Minikredit angeboten wird, dann handelt es sich meist um ein Standardprodukt, welches potenzielle Kreditnehmer quasi „von der Stange“ kaufen müssen. Bis auf die Anpassung der Laufzeit ist kaum Spielraum für Verbraucher.

Wer bietet Minikredite an?

Es wäre zu aufwendig, jede Webseite eines möglichen Kreditgebers daraufhin zu prüfen, ob ein Minikredit vergeben wird. Schnell und zuverlässig lassen sich Angebote für Minikredit online finden. Unser Kreditrechner hilft bei der Anbietersuche. Nachdem der gewünschte Kreditbetrag und die Laufzeit gewählt wurden, ist als Verwendungszweck „freie Verwendung“ zu wählen. Mit einem Klick auf den Button „jetzt vergleichen“ prüft der Rechner in einer Datenbank die verfügbaren Angebote und stellt eine Liste mit Ergebnissen zusammen. Potenzielle Kreditnehmer können nun auf einen Blick die Konditionen in Frage kommender Banken miteinander vergleichen und sich dann mit den jeweiligen Kreditinstituten in Verbindung setzen.

 

Autoreparaturen sind nicht billig – ein Minikredit kann schnell helfen.

Minikredit trotz SCHUFA Eintrag: Es gibt Lösungen

Banken wollen wissen, mit wem sie es zu tun haben. Deshalb fordern sie einen SCHUFA-Auszug an. Ergeben sich aus dem Dokument negative Informationen, besteht also ein sogenannter negativer SCHUFA-Eintrag, lehnen zahlreiche Banken eine Kreditvergabe ab. Das gilt auch, wenn es nur um kleine Beträge geht. Doch betroffene Verbraucher müssen nicht verzweifeln, denn es gibt Anbieter, die auch bei einem schlechten SCHUFA-Score bereit sind, einen Minikredit zu vergeben.

In unserem Test „Kredit trotz schlechtem SCHUFA-Score“ hat smava am besten abgeschnitten. Über smava können Antragsteller mit negativer SCHUFA geeignete Minikredite finden und auch höhere Kredite für größere Anschaffungen ausfindig machen. Natürlich ist smava genauso für Antragsteller mit „sauberer“ SCHUFA eine geeignete Plattform. Diese hilft dabei SCHUFA neutrale Kredite und auch reguläre Minikredite ab 500 Euro zu finden. Weitere Details zum Anbieter, Erfahrungen und unser Testbericht sind hier zu finden.

Gut zu wissen: Ein Minikredit bei negativen SCHUFA Eintrag zu erhalten ist möglich, kostet aber im Vergleich etwas mehr. Die Banken lassen  sich das subjektiv höhere Risiko durch entsprechend angepasste Zinsen bezahlen.

Die Kosten eines Minikredits

Ein Minikredit ist wie jeder andere Kredit mit Zinsen versehen. Im Vergleich zu anderen Krediten, wie zum Beispiel dem klassischen Ratenkredit, ist ein Minikredit etwas teurer. Allerdings ist er wegen seiner kurzfristigen Verfügbarkeit ausgesprochen praktisch.  Im Augenblick bewegen sich die Zinssätze von Minikrediten aufgrund der nach wie vor günstigen allgemeinen Zinssituation im einstelligen Bereich. Schaut man sich im Gegensatz dazu die Zinssätze von Dispokrediten an – diese liegen im Augenblick im Schnitt knapp unter 10 Prozent – ist ein Minikredit oft die wirtschaftlich bessere Entscheidung.  Ein Vergleich der jeweils aktuellen Kosten für Dispo- und Minikredit ist deshalb generell anzuraten.

Standard-Ablauf beim Online-Antrag für einen Minikredit

Die Banken haben zwar jeweils individuell sortierte Einzelschritte, doch prinzipiell läuft der online Antrag für ein Minikredit wie folgt ab:

  1. Kreditsumme und Laufzeit festlegen
  2. Anbieter Vergleich starten
  3. Kreditanbieter auswählen
  4. Kreditvertrag ausfüllen
  5. Antrag unterschreiben (elektronisch oder manuell)
  6. Identifikation durchführen (VideoIdent oder PostIdent)
  7. Komplette Antragsunterlagen ausdrucken und versenden, alternativ elektronisch versenden

Danach bleibt Antragstellern nichts weiter übrig, als die endgültige Kreditentscheidung abzuwarten und – hoffentlich –  den Geldeingang auf dem Konto festzustellen.

Die Vor- und Nachteile im Überblick

Wie dargestellt ist ein Minikredit im Vergleich zu anderen Kreditform manchmal teurer. Dennoch gibt es eine ganze Reihe von Vorteilen, die für die Aufnahme eines Minikredits sprechen.

 

 

Vorteile

 

Nachteile

 

· schnell verfügbar
Minikredite sind manchmal sofort, spätestens jedoch nach ein paar Tagen auf dem Konto
· keine große Anbieterauswahl
aufgrund geringer Margen bieten nicht viele Banken Minikredite an
· Hilfe in der Not
überbrückt unerwartete finanzielle Engpässe
· Zinsen vergleichsweise hoch
Minikredite kosten in der Regel mehr als reguläre Ratenkredite
· planbare Belastung
Rückzahlung erfolgt in gleich bleibenden Raten
· begrenzte Kredithöhe
in der Regel bis zu 1.000 Euro
· flexibel in der Rückzahlung
je nach eigenen finanziellen Verhältnissen können Laufzeiten (und damit die Ratenhöhe) individuell angepasst werden
· kurze Laufzeiten
muss relativ schnell zurückgezahlt werden
· auch SCHUFA-neutral zu haben
negative SCHUFA-Einträge sind kein K.O.-Kriterium, verursachen aber höhere Zinsen
· meist ohne Sonderkonditionen
kaum Angebote mit Sondertilgungsrecht oder Ratenaussetzung verfügbar
· gelegentlich ohne Bonitätsprüfung
bei kleinen Beträgen unterlassen einige Banken eine genaue Bonitätsprüfung, was eine schnellere Bearbeitung und Kreditvergabe begünstigt
· Online-Kreditabschluss unkompliziert
gesamtes Antragsverfahren ist online z. B. per Video-Ident möglich

 

Fazit: Tatsächlich spielt die individuelle finanzielle Gesamtsituation potenzieller Kreditnehmer eine entscheidende Rolle, welche Kreditform am besten geeignet ist. Ein individueller Vergleich verschiedener Kreditformen ist deshalb im Einzelfall sinnvoll.